Hypnotherapie bei Angst, Zwang, Sucht und Eskalationsdynamiken

Referent/in: Dr. Reinhold Bartl

 

Termin: 28.06.-29.06.2019

 

Preis: €  290,- MEG-Mitgliederrabatt: ja

 

Zeiten: 14-20.30, 9-ca.17 Uhr
(16 Arbeitsstunden)

 

Anmelden

 

Ängste, Zwänge und auch Suchtphänomene werden in traditionellen Konzepten der Psychotherapie häufig unter dem Aspekt von Defiziten und Störungen gesehen. Die unwillkürlich entstehenden und als unbeeinflussbar erlebten Angst- und/oder Zwangssymptome, Suchtdynamiken und Eskalations-Rituale (z.B. im Essverhalten) mindern die Lebensqualität und das psychisches und körperliches Wohlbefinden der Betroffenen (und deren Angehörigen). Häufig wechseln sich Gefühle von Inkompetenz, Überforderung und Hilfslosigkeit mit eskalierenden Erlebnis- und Verhaltensformen ab.

Zugänge aus dem hypnosystemischen Ansatz öffnen ein Verständnis von leidvollem Erleben, das körperliche und psychische Symptome als Träger von kompetenten aber unbeachteten Anliegen und Bedürfnissen verstehen lässt.

Erlittenes Leid wird damit zu einem wertvollen Wissen über ersehnte Anliegen. Damit erlangen Menschen in ihrem Erleben wieder rasch und nachhaltig Handlungsmöglichkeiten, die ihre Selbst-Wirksamkeit unterstützen und Beiträge für kompetente Lebensgestaltungen formen.

 

Inhalte:

In dem Seminar werden hypnosystemische Konzepte, Haltungen und Methoden vorgestellt und erprobt, die sich symptomspezifisch als besonders hilfreich zum Aufbau von Kompetenzerleben und der Entwicklung lösungsförderlichen Verhaltens erweisen.

Insbesondere wird dabei dargestellt, wie einzelne Therapieschritte in Abhängigkeit vom erlebtem Leid (Stichwort: Störungsspezifisches Wissen) sinnvoll aufeinander aufgebaut und in stimmige Entwicklungsschritte gebracht werden können.

 

Didaktische Mittel:

Theorie, Demos, Übungen

Über Dr. Reinhold Bartl:

Er ist klinischer Psychologe, hypnosystemischer Psychotherapeut, Coach und Supervisor. Er leitet das Milton Erickson Institut Innsbruck und ist Autor von Fach-DVD´s und Artikeln. Er arbeitet als niedergelassener Psychotherapeut mit dem Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit mit Menschen mit Suchtdiagnosen, Burn-Out-Erleben und Erschöpfungsdynamiken sowie als Coach von Führungskräften, (Spitzen)SportlerInnen und Menschen mit „Bühnenberufen“.
www.mei-innsbruck.at www.reinhold-bartl.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - KONTAKT