Deine Hände wissen ES

(Klassische )Ideomotorische Zugänge für Hypnosystemiker aufbereitet

Referent/in: Mag. Andreas Kollar

 

Termin: 15.10.-16.10.2021

 

Preis: €  330,-  (abzgl. MEG Rabatt)

 

Zeiten: 14.00-20.30, 9-17.00 Uhr
(16 Arbeitsstunden)

 

Anmelden

Armlevitation, Fingersignale und Co. gehören zu den wichtigsten non-verbalen Techniken im Repertoire von HypnotherapeutInnen. Das ist nicht weiter verwunderlich. Der Haptik-Forscher Martin Grunwald geht sogar davon aus, dass es ohne Tastsinn kein Leben gäbe. In diesem Seminar soll deswegen der Einsatz der Ideomotorik und speziell der Arme und Hände erlernt und/oder vertieft werden. Basis hierfür sind die Arbeiten von Milton Erickson und Ernest Rossi. Letzterer hat einen umfassenden Ansatz („Mirroring Hands“) entwickelt, wie er ideomotorische Zugänge zum inneren Erleben und intuitiven Wissen sowohl für TherapeutInnen als auch KlientInnen fast spielerisch zugänglich macht. Und das ist das Ziel dieses Seminars. Die Hände haben halt den Vorteil, dass man sie immer und überall mit hat (Zitat: G. Schmidt). Warum sollten wir sie nicht gezielt für den lustvollen Einsatz in Therapien und bei eigenen Lebensfragen nutzen?

 

Methodik / Inhalt:

Die Teilnehmer lernen anhand von Theorie, Demos und Übungen:

  • Katalepsie zu verstehen und einzusetzen für Induktionen und therapeutische Fragestellungen
  • Armlevitationsvarianten kennen
  • Fingersignale einzusetzen

 

Basiskenntnisse in Hypnotherapie sind erforderlich, Beginner jedoch herzlich willkomen!

 

Über Andreas Kollar

arbeitet zurzeit in freier Praxis und ist in der Funktion des 1.Vorsitzenden für die Milton Erickson Gesellschaft Austria (MEGA) tätig. Er ist Lehrtrainer für Klinische Hypnose (MEGA) und Peak-Performance-Neurofeedback (EEG Info) und Supervisor für Klinische Hypnose (MEGA), Brainspotting (Brainspotting Austria) und Neurofeedback (EEG Info).

Ausbildung als Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe, Fort- und Weiterbildungen in Klinischer Hypnose (MEGA und MEI Heidelberg), Brainspotting, Neurofeedback, Sportpsychologie uvm.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - KONTAKT