EDxTM - Energy Treatments and Diagnostic Methods Level I & II

Energie-Psychologie u. Psychotherapie-Hypnotherapie und Psycho-Kinesiologie

Referent/in: PhD Fred Gallo

 

- mit Übersetzung (konsekutiv) -

 

Termin: 29.06.-02.07.2017  

 

Preis: €  660,-

 

Zeiten: 11-19, 19-18.30, 9-18, 9-13 Uhr
(36 Arbeitsstunden)

 

Anmelden

 

Fred Gallos Modell integriert optimal Konzepte der Hypnotherapie, des NLP, der angewandten Kinesiologie (Applied Kinesiology), EMDR- ähnliche Ansätze und solche, die aus der Akupunktur/Akupressur (Meridian-Konzepte) abgeleitet sind.

Man könnte ihn auch als "Vater" der in den letzten Jahren entwickelten und Verbreitung findenden diversen Klopfansätzen bezeichnen (siehe Reden-reicht-nicht Kongress). Michael Bohne bspw. hat 2002 die beiden EDxTM Seminare (und andere bei Fred Gallo) besucht und seinen eigenen Ansatz daraus weiterentwickelt. 

Was aber Fred Gallos Modell nicht weniger wertvoll macht; für einige Klienten ist der Muskeltest ein hilfreiches spürbares Signal.

 

Wir freuen uns jedenfalls, Fred Gallo 2017 wieder in seiner herzlichen, humorvollen und kompetenten Art bei uns haben zu dürfen!

 

Das angebotene Seminar umfasst Level I-II von (4). 

Hier wird sehr konkret und praktisch vermittelt, wie die Konzepte für die Behandlung z.B. von psychischen Traumata, Ängsten, körperlichen Schmerzzuständen, Depressionen, Süchten u.a. angewendet werden kann.

Ebenso wird die Forschung zur Meridian-fundierten Psychotherapie vorgestellt.

Sie nutzen Interventionen, mit denen durch gezielte (und dabei ganz einfache) Einwirkung auf Meridian-Punkte (abgeleitet aus der Akupunktur) Energie-Blockaden im Körper aufgelöst werden können, die bisher auch zur Verfestigung problemstabilisierender Glaubensmuster und Wahrnehmungsmuster beigetragen haben. Diese problemstabilisierende Glaubenshaltungen und Wahrnehmungsmuster werden so schnell und höchst effektiv nicht nur auf psychischer, sondern ganzheitlich auch auf körperlicher Ebene aufgelöst und durch hilfreichere, zieldienlichere abgelöst.

Ein typischer Ablauf dabei z.B.:
Nach gezielter Anamnese wird in transparenter Kooperation mit den Klientinnen geprüft (mit Methoden der AK), wo in ihrem organismischen System es schwächende Felder gibt. Praktisch identisch mit den Annahmen, die in der Erickson´schen Hypnotherapie die Basis des "ideomotorischen Signalisierens" sind, werden dabei ideomotorische Reaktionen als Hinweise genutzt. In Orientierung an die vielfach fundiert beforschten Konzepte der Akupunktur geht man davon aus, daß die zu behandelnden Probleme in Zusammenhang stehen mit Prozessen, die man als "Energie-Blockaden" bezeichnen kann. Eine wichtige Aufgabe wird deshalb darin gesehen, durch gezielte Interventionen diese Blockaden aufzulösen (Muster-ändernde Interventionen), hilfreichere Ressourcen-Muster zu aktivieren und diese mit zieldienlichen Glaubenssystemen und Verhaltensweisen zu verankern.

Ein Weg dafür z.B.: ähnlich wie bei der Arbeit mit Affekt-Brücken werden die KlientInnen eingeladen, sich in das Problemerleben imaginativ hinein zu versetzen. Dies entspricht meist einer indirekten altersregressiven leichten Alltags-Trance-Induktion. Dann aber werden sie dabei unterstützt, spezifische Meridian-Punkte (am besten selbst) leicht zu "beklopfen/massieren", meist sogar eine genau definierte Abfolge solcher Punkte. Sehr häufig wird dies kombiniert mit einem Vorgehen, welches dem im EMDR-Verfahren ähnelt. Hierbei werden wieder spezifische Meridian-Punkte "beklopft", dabei aber in genau definierter Sequenz bestimmte Augenbewegungsmuster durchgeführt. Verstärken kann man die Wirkung dieser Interventionen, die man auch als äquivalent zu spezifischen Therapie-Ritualen bezeichnen könnte, noch dadurch, dass man sie verankert mit hilfreichen Glaubenssätzen (Selbstsuggestionen) und Erinnerungsbildern von hilfreichen Erlebnissen (ressourcenorientierte Pseudo-Orientierung in der Zeit. Dabei folgt der körperorientierte Teil der Interventionen exakten Prüfverfahren mit Hilfe von ideomotorischen AK-Testinterventionen. So werden schnell und sehr wirksam alte problemstabilisierende Muster unterbrochen, ihre Sequenz "verrührt", neue hilfreiche Muster reaktiviert und/oder aufgebaut und mit den Kontexten, in denen sie benötigt werden, körperlich und seelisch verankert.

Da man (wie sonst in der Psychotherapie auch) oft unbewußte Ambivalenzen im Umgang mit hilfreichen Ressourcen findet, werden meist noch spezifische Interventionen für eine würdigende Utilisation der Ambivalenz gemacht; hierbei werden wieder spezifische Punkte "beklopft", verbunden mit wertschätzenden Kommentierungen (autohypnotischen Sätzen) der eigenen Ambivalenz gegenüber. Diesen Teil der Interventionen halte ich für einen besonders bemerkenswerte und konstruktive Art der Utilisation.

Vorgestellt werden die geschichtlichen Entwicklungen und die theoretischen Implikationen der "Energetischen Psychologie" mit besonderem Schwerpunkt auf der Meridian-fundierten Psychotherapie. Durch Fallbeispiele und Behandlungsprotokolle wird konkret gezeigt, wie der Ansatz speziell auf die Behandlung z.B. von psychischen Traumata, ängsten, körperlichen Schmerzzuständen, aber auch Depresionen u.a. angewendet werden kann. Ebenso wird die Forschung zur Meridian-fundierten Psychotherapie vorgestellt .

 

Stichworte zum Inhalt von Level I-II
- Geschichte und Theorie                      

- Manuelles Muskeltesten

- 14 Alarm (Test-) Punkte                                 

- 14 Behandlungspunkte

-Das Konzept der psychologischen Umkehr      

- Kriterien-bezogene Umkehr

- Basiskonzepte neurologischer Desorganisation           

- „Emotional neurovasculars“

- „Life energy analysis“                                     

- „Basic single point protocol“

- “Basic multi-point protocols”                          

- Überenergie-Diagnose/ Korrektur

- Einführung in das Konzept der Energie-Toxine

- Korrektur negativer Affekte(NAEM)

- „The healing energy light process“ (HELP)       

- Outcomeprojection procedure-OPP

- Vorbereitung und “debriefing”                       

- Detailliertes Rekapitulieren/ Revue

- Manuelles Muskeltesten                                                        

- Neurologische Disorganisation/Switching

(Diagnose/ Behandlung)

 

 

Lernformen:

Theorie, Demonstrationen
und praktische Übungen

 

Über Fred Gallo

er ist Klinischer Psychologe und einer der führenden Pioniere im Bereich der Energy Psycholoy. Er integriert in seine Arbeit Hypnotherapie, NLP und Angewandter (Psycho-) Kinesiologie.
Von 2001-2013 hat er jedes Jahr in Heidelberg sein EDxTM-Curriculum angeboten.
www.energypsych.com

Auswahl an Veröffentlichungen
Energetische Psychologie, VAK-Verlag 2000,
NLP: The Neurophysics of Human Behavior: Explorations at the interface of Brain, Mind, Behavior and Information (CRC Press, 2000)
Gelöst, entlastet, befreit, Klopfakupress bei emotionalem Stress, (mit H. Vincenzi), VAK-Verlag 2001,
Handbuch der Energetischen Psychologie, VAK- Verlag 2002,
Energetische Selbstbehandlung: Durch Meridianklopfen traumatische Erfahrungen heilen, Kösel-Verlag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - www.meihei.de