Schmerzfokus: Psychotherapie zur kurativen Behandlung von chronischen Schmerzzuständen - Stress und Schmerz (Teil 2)

Referent/in: Mag. Thomas Weber

 

Termin: 20.11.-21.11.2020
(Teil 1 im Oktober)

 

Preis: € 290,- MEG-Mitgliederrabatt: ja

Fortbildungspunkte: ja

 

Zeiten: 14.00-20.30, 9-17 Uhr
(16 Arbeitsstunden)

 

Anmelden

Schmerztherapie Weiterbildung für PsychotherapeutInnen zur Schmerzfokus Therapeutin mit dem Schwerpunkt akute und chronische Schmerzerkrankungen. Es zeigt sich insbesondere mit Schmerzfokus, dass chronische Schmerzverarbeitung nur dann möglich ist, wenn wir Schmerz verstehen als ein bio-psycho-soziales Phänomen, um chronische Schmerzen kurativ behandeln zu können, damit es zu einer vollständigen und nachhaltigen Schmerzauflösung kommt. In jedem chronischen Schmerz sitzt unbewusst eine Schmerzgeschichte mit vielen subjektiven schmerzhaften Erfahrungen, die emotional-biografischen Ursprungs sind. Mithilfe von Schmerzfokus Psychotherapie haben wir heute einen direkten Zugang zur kompletten Verarbeitung von chronischen Schmerzzuständen bis hin zu chronischen Schmerzerkrankungen.
Schmerzfokus ist eine psychotherapeutisch-orientierte Schmerztherapie Methode, die sich von einer funktions- und symptomorientierten Schmerzbehandlung grundlegend unterscheidet.

Die positiven Ergebnisse unserer wissenschaftlich-klinischen Langzeitstudie "Schmerzfokus bei chronischem Schmerz" unter der Leitung  von Thomas Weber in Kooperation mit der SysTelios Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie und der Fachhochschule für Psychologie Heidelberg in Deutschland ergaben signifikante Ergebnisse in Bezug auf nachhaltiger Symptomauflösung. 

Die therapeutisch-klinischen Ergebnisse sowie unsere Forschungsergebnisse bestätigen, dass chronischer Schmerz heilbar ist.

Alle Seminare sind Powerpoint unterstützt inkl. Seminarunterlagen (im Seminarpreis inbegriffen)

 

1. Seminartag 

  • Schmerz verstehen 
  • therapeutische Ansätze 
  • Definition und Zusammenhänge von akutem und chronischem Schmerz.
  • Neurobiologische Grundlagen zu Schmerzkreisläufen im zentralen und peripheren Nervensystem - Kontrollschrankentheorie
  • Was geschieht im Gehirn bei Schmerz? Schmerzmatrix, Schmerzleitung und Schmerzregulation bei akutem und chronischem Schmerz im Gehirn (Nozizeption).
  • Schmerz Anamnese (prozessuale Schmerzdiagnostik) 
  • Live Demo
  • Übungen in Kleingruppen

 

2. Seminartag 

  • Grundprinzipien der therapeutischen Techniken in der  Schmerztherapie
  • Demo
  • Übung in KG
  • Schmerztherapeutische Technik: Felt Sense Technik als Zugang zu unbewussten Schmerzerfahrungen/Schmerzgeschichte mit Schmerzverarbeitung
  • Demo
  • Übung in KG
  • Schmerztherapeutische Technik: manuelle Körperintervention bei starkem chronischem Schmerz (Bewegungsapparat und Kopf)
  • Demo
  • Übung in KG

 

Im Seminarbeitrag inbegriffen: PowerPoint Handouts.

Begleitliteratur zu der Seminarreihe: 

Thomas Ch. Weber (2019). Traumafokus - Eine neuropsychotherapeutische Methode zur Verareitung von psychischem Stress, Traumata und chronischem Schmerz. Wien: Facultas

 

Über Thomas Weber

Studium der Psychologie und Psychotherapiewissenschaft, Psychotherapeut, Integrative Gestalttherapie (ÖAGG), zertifizierter Traumatherapeut EMDR (IT Berlin), internationaler Traumafokus Ausbilder und Lehrsupervisor, Leiter des Instituts für Neuropsychotherapie, Forschungstätigkeit von Painspotting Schmerztherapie an der SysTelios Klinik in Deutschland, Paartherapeut, Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Psychotraumatologie und Gewaltforschung (GPTG).

Arbeitsschwerpunkte: Fort- u. Weiterbildung in Neuropsychotherapie in Österreich, Schweiz, Deutschland und Ukraine, Forschungstätigkeit in Traumafokus und Schmerzfokus. Sozialprojekte für Kriegsveteranen und -flüchtlinge.

www.traumafokus.com

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - KONTAKT