Schneller lesen in Trance

Ein Anfängerseminar

Referent/in: Dipl.-Volksw. Marc Bayer

 

Termin: 08.04.-09.04.2022

 

Preis: € 200,- zzgl. MWSt

 

Zeiten: 14.00-19.00 und 9.30-16.00

 

Anmelden

Eine Anmerkung vorneweg:  Dieser Kurs richtet sich an Anfänger, die noch keinen Schnelllesekurs oder –seminar besucht haben. Er richtet sich an Neulinge, die hilfreiche Trancezustände mit Schnelllesetechniken kombinieren möchten. Über die Hälfte der Zeit werden die allgemeinen Grundlagentechniken des schnellen Lesens vermittelt. Dieser erste Teil wäre unabhängig vom Thema „Trance“ schon ein in sich abgeschlossener Schnelllesekurs. Wer den Fokus gerne darauf legen möchte, sich selbst in Trance zu versetzen, sollte lieber direkt einen anderen Kurs besuchen (beispielsweise in Selbsthypnose).

 

Im Arbeitskontext ist schnelles Lesen heutzutage eine wichtige Fertigkeit geworden. Gleich¬zeitig wollen die meisten Teilnehmer auf Genuss-Lesen in der Freizeit nicht verzichten. Bei¬des ist möglich. Sie können sich bewusst entscheiden, „normal“ zu lesen oder die erlernten Lesetechniken einzusetzen. Gerade im Arbeitskontext werden Sie den Nutzen des schnellen Lesens sehr zu schätzen wissen. Wir müssen immer mehr Informationen in kürzerer Zeit verarbeiten. Emails und die ständigen Veränderungen am Arbeitsplatz erfordern ein höheres Lesepensum als früher. Durch Inter¬net, Smartphones und unsere Arbeitsweise verbringen die meisten Menschen einen großen Teil ihrer Zeit mit Lesen. Umso wichtiger ist eine effiziente Lesetechnik, um mehr Zeit für andere Dinge zu gewinnen. Speziell, wenn es um reine Informationsaufnahme oder –bearbeitung geht. Man kann sagen, dass schnel¬les Lesen ein Teil von modernem Zeitmanagement ist.
Menschen, die in Schnelllesetechniken geübt sind, kommen irgendwann in einen Trancezustand, in dem es gelingt, noch höhere Geschwindigkeiten bei solidem Textverständnis zu erreichen. Hierfür ist jedoch ausreichend Zeit und Ruhe erforderlich. Diese Zustände zu fördern und schneller zu erreichen, ist heutzutage sehr wertvoll, denn die Zeiten, in denen wir in Ruhe und konzentriert arbeiten können, sind im Vergleich zu früher geschrumpft. Daher werden in diesem Kurs neben den üblichen Schnelllesetechniken auch Methoden vermittelt, schneller in diese förderlichen Trancezustände zu gelangen. Hierdurch funktioniert das schnelle, konzentrierte Lesen noch besser.

 

 

Agenda unseres Kurses

  • Einfache Tricks und Tipps, um schneller zu lesen
  • Techniken des schnellen Lesens
  • Regression: Unnötiges Zurückspringen beim Lesen vermeiden
  • Lesehilfen: Sinnvoller Einsatz
  • Verbesserung der Wahrnehmung spezieller verständnisrelevanter Worte, z.B. „nicht“
  • Subvokalisieren: Verlangsamendes inneres Mitsprechen reduzieren, um visuelles Lesen zu fördern
  • Blickspannweite und Fixierungspunkte: Optimale Augenfokussierung; effektives Überfliegen von Texten
  • Lesemethodik in 4 Schritten
  • Unterschiede in der Bearbeitung von Emails, Fachbüchern, Artikeln und Romanen
  • Trance und schnelles Lesen
  • Innere Einstellung und Trancezustände
  • Hochfokussierte Konzentration gezielt aufbauen

 

Marc Bayer hat seit 2008 über 500 Fortbildungen zum Thema "Schnelles Lesen" gehalten. Durch seine große Erfahrung mit diesen Seminaren gelingt es ihm, auf unterhaltsame und wirkungsvolle Weise die Methoden praxisorientiert zu vermitteln. Nun bietet er die Techniken des schnellen Lesens in einer spannenden Kombination mit der Nutzung hilfreicher Trancezustände an.

 

Über Marc Bayer

Studium der Volkswirtschaftslehre mit Wahlfach Psychologie an der Universität Freiburg (Diplom Volkswirt). Seit 2013 selbstständig als Berater, Trainer und Coach für Fach- und Führungskräfte in international operierenden Unternehmen der Branchen: Einzelhan­del, IT, Pharma, Chemie, Maschinen- und Automobilbau. Von 2008 bis 2013 festangestellt als Führungskraft bei einem Konzern spezialisiert auf Weiterbildung, Seminare und Trainings. Schwerpunkt der Tätigkeit: Consultant, Seminarleiter und Coach. Mehrjährige Weiterbildungen zum Trainer und Business Coach (zertifiziert). Trainingsleitung bei mehreren Business-Coach-Ausbildungen nach den Richtlinien der PAS 1029.

 

Weiterbildung im hypnosys­temischen Ansatz im Rahmen seines Praktikums bei uns am Institut, danach Weiterqualifikationen in den Kommunikationsstrategien und -ansätzen nach Milton Erickson, dem Provokativen Stil und der lösungsorientierten Be­ratung.

Fortbildungen in den unter Leistungen aufgeführten Arbeitsschwerpunkten und in weiteren Ansätzen (z.B. Energetischer Psychologie, Kinesiologie, NLP, NAC)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - KONTAKT