Krisen transformieren zu Chancen - ein Spektrum hypnosystemischer Kriseninterventionen

Kompetenz aktivierendes Management für die Lösung von Krisen

Referent/in: Dr. Gunther Schmidt

 

Termin: 15.10.-17.10.2018

 

Preis: € 390,-

 

Zeiten: 13.30-19.30, 9-19, 9-13 Uhr
(24 Arbeitsstunden)

 

Anmelden

Wenn jemand das erlebt, was man üblicherweise als intensive, dramatische Krise versteht (ob suizidal, psychosomatisch, fremdaggressiv, psychotisch o.a.), geht es ihm, oft auch seinem Beziehungsumfeld, sehr schlecht. Gefühle von stärkster Angst, sogar Todesangst, aber auch Todessehnsucht, Verzweiflung, Konfusion, Sinnleere, oder auch Tendenzen zu aggressiven Amokläufen (mit Selbst-und/oder Fremdgefährdung) sind häufig. Solche Prozesse lösen auch bei TherapeutInnen massive eigene Ängste, aber auch Aggressionen, heftige Ambivalenzen und Konfusion aus, zumal dann oft die üblichen Regelungen für Psychotherapie teilweise abgelöst werden müssen durch gegenläufige Regeln sozialer Kontrolle, welche intensive Einschränkungen von Autonomie der KlientInnen mit sich bringen können. TherapeutInnen finden sich dann plötzlich in der Rolle sozialer Kontrolleure wieder, die sie nicht wollen, aber auch nicht ablegen können, ein double-bind jagt das andere.

Hypno-systemisch lassen sich solche Krisen verstehen als Ergebnis plötzlichen Zusammenbrechens von vertrauten intrapsychischen und interaktionellen Mustern. Entweder resultiert dies aus intensiver Eskalationen von symmetrischen und/oder komplementären Kampfmustern oder durch abrupte Zerstörung bewährter Muster (z.B. durch Verlust einer geliebten Person etc.). Die Prozesse, welche assoziiert sind mit konstruktiver Nutzung von gesunden Kompetenzen, werden dann aus der bewußten Wahrnehmung dissoziiert und von dysfunktionaleren Mustern mit primitiveren Lösungsversuchen abgelöst; es entsteht Amnesie im System für die eigenen Kompetenzen und eine extrem eingeengte Bewußtseinslage (Krisen-Tunnelvisions-Trance).

 

 

Einige Inhalte des Seminares:

Im Seminar wird vermittelt, wie man solche Eskalationsmuster trotzdem gut für kooperatives Pacing nutzen kann und sogar gerade solche kritischen Grenzerfahrungen utilisieren kann als wertvolle Rückmeldung und Informationsquelle aus der hochkompetenten Intuition der Beteiligten im System, die für gesunde Entwicklungen hervorragende Leitlinien werden können. Gezeigt werden verschiedene hypno-systemische Strategien, die sich sowohl ambulant als auch stationär besonders bewährt haben. Dabei wird auch auf die sehr wichtigen spezifischen Unterschiede von ambulanten und stationären Kontexten eingegangen, u.a. auch auf die hilfreichsten Interventionen, die uns an der Fachklinik am Hardberg und an der SysTelos- Klinik die schnell erfolgreiche Arbeit ermöglicht auch mit KlientInnen, die anderswo das Etikett sog. "autotdestruktiven Borderline-Persönlichkeit" etc. erworben haben. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt wird sein, wie TherapeutInnen in solchen Situationen sehr gut für sich sorgen können (optimale TherapeutInnen-Trance) und eine effektive Balance für ihre widersprüchlichen Rollen (z.B.TherapeutIn vs. sozialer KontrolleurIn) entwickeln können (Tanz mit der eigenen Multiplität).

 

Methodik:
Theorie, Demonstrationen, event. Videos, praktische Übungen

 

Zielgruppe:

Wie bei allen Seminaren des meihei handelt es sich auch hier um eine berufliche Weiterbildung, die sich an Psychotherapeut*innen, Ärzt*innen ... richtet. Entsprechend stellen wir bei der Ärztekammer/Psychotherapeutenkammer einen Antrag auf Fortbildungspunkte.

 

Vorbereitung:
Jenen, die bisher weniger mit Gunther Schmidts Konzept vertraut sind, empfehlen wir sein Buch "Einführung in die hypnosystemische Therapie und Beratung" (Carl-Auer Verlag) - dieses (dünne) Buch macht mit den wesentlichen Grundlagen vertraut. Wer zur Einführung (oder "als Trost" für einen Wartelistenplatz) zudem an Audio/Video-Aufnahmen interessiert ist: das Auditorium Netzwerk bietet eine Auswahl (www.auditorium-netzwerk.de).

 

Über die/den Referent*in:

Informationen zu Gunther Schmidt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - www.meihei.de