Nutzung von Krisen als Chance - Ein Spektrum hypnosystemischer Kriseninterventionen

Referent/in: Dr. Gunther Schmidt
 
Termin: n.n.
 
Preis: € 415,-  (abzgl. MEG Rabatt)
MEG-Mitgliederrabatt: 40 €


Zeiten: 13.30-19.30, 9-19, 9-13 Uhr
(24 Arbeitsstunden)


Anmelden

 

Wenn Menschen Situationen in einer Weise erleben, dass bisher vertraute intrapsychische oder interaktionelle Prozesse und Lösungsstrategien plötzlich wegbrechen und/oder einfach nicht mehr wie bisher zieldienlich funktionieren, versuchen sie häufig, die bisherigen Ziele und früher erfolgreichen Lösungsversuche anzuwenden, scheitern aber damit, beharren aber auf unwillkürlicher Ebene dennoch auf diesen Zielen und Strategien, so dass es zu immer häufigerem Scheitern kommt. Diese Versuche sind sehr verständlich, man versucht damit, sich wieder Sicherheit und Handlungsfähigkeit zu verschaffen, die Art der Lösungsversuche und der Ziele führt aber tragischerweise zum Gegenteil.

Diese Abläufe lösen bei vielen starke Ängste, Verwirrung, Hilflosigkeit, Schwäche, aber auch (ohnmächtige) Wut, massive Ambivalenzen und oft auch starke körperliche Symptome aus. Diese laufen oft so schnell und so starke wie quasi automatisiert ab, auch gegen den bewussten Willen der Betroffenen, dass man dies als „Trance-artig“ beschreiben kann, leider aber als massive „Problem-Trance“. In diesem leidvollen Erleben fühlen sich Menschen oft so, als ob sie über keine hilfreichen Fähigkeiten mehr verfügen würden.

Auch in wechselseitiger Kommunikation mit Anderen bewirkt dies häufig, dass sich Angstphantasien, Abwertungen, Druck und Aggressionen verstärken und dann auch wieder bei den Individuen die Krisen-Trance-Prozesse verstärken.

Mit hypnosystemischen Konzepten kann aber meist recht schnell und nachhaltig wirksam erreicht werden, dass die dennoch sehr wohl im unbewussten Erlebnis-Repertoire gespeicherten hilfreichen Kompetenzen von Betroffenen wieder wirksam reaktiviert werden können. Systematisch können Menschen so unterstützt werden, wieder ein Erleben von innerer Stärke, Handlungsfähigkeit und kreativer Flexibilität auch im Umgang mit den meist weiterhin ungewiss bleibenden Außenkontexten zu gewinnen und zieldienlich handeln zu können. Erst dann kann jemand aus seinem Krisenerleben auch konstruktive Chancen machen.

Im Webinar werden dafür hilfreiche spezifische hypnosystemische Interventionsstrategien gezeigt, nicht nur für potenzielle KlientInnen, sondern auch für professionelle HelferInnen (Selbstfürsorge).
Vermittelt wird mit Theorie, vielen praktische Übungen und auf Wunsch auf Live-Demonstrationen, wie man solche Eskalationsmuster für kooperatives Pacing nutzen kann und sogar gerade solche kritischen Grenzerfahrungen utilisieren kann als wertvolle Rückmeldung und Informationsquelle aus der hochkompetenten Intuition der Beteiligten im System, die für gesunde Entwicklungen hervorragende Leitlinien werden können.

Über die/den Referent*in: Gunther Schmidt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Milton-Erickson-Institut Heidelberg - IMPRESSUM - DATENSCHUTZ - KONTAKT